02433 - 951 869 15
 Weserstraße 5 I 41836 Hückelhoven

Der Immobilienmarkt in Hückelhoven

Der Kreis Heinsberg, in dem sich auch Hückelhoven befindet, ist der westlichste Kreis Deutschlands und verfügt über insgesamt 10 Gemeinden auf einer Fläche von 628 Quadratkilometern. Die günstige Lage zwischen den Zentren Mönchengladbach, Düsseldorf, Aachen, Köln und seine Nachbarschaft zu den Niederlanden, hat einen positiven Einfluss auf die Infrastruktur. Gute Verkehrsanbindungen und viele Neubaugebiete in den Kommunen des Kreises sowie die Ansiedlung neuer Firmen haben dazu beitragen, dass Heinsberg zu einem attraktiven Standort gewachsen ist. Die vielen neuen Arbeitsplätze, die dadurch entstehen, haben auch einen hohen Nachfrage-Effekt auf den Immobilienmarkt.

Hückelhoven besteht aus 11 Ortschaften und war bis 1997 Standort des Steinkohlebergwerkes Sophia-Jacoba. Die Stadt liegt zentral zwischen zwei Ballungsräumen, den Niederlanden und der Rheinschiene. Innerhalb von 300 km leben und arbeiten hier mehr als 50 Mio. Menschen. In der Nähe befindet sich außerdem Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Region verfügt darüber hinaus über zahlreiche Naherholungsgebiete.

Der Immobilienmarkt im Kreis Heinsberg und auch in Hückelhoven wächst seit vielen Jahren beständig. Auch die Preise steigen, allerdings auf einem durchschnittlichen Niveau. Große Nachfrage gibt es bei Neubauten, aber auch Häuser im Bestand finden immer Interessenten. Gerade junge Familien, die in den Ballungsräumen arbeiten, lassen sich gerne im Kreis Heinsberg nieder. Der Durchschnittspreis für Einfamilien- und Doppelhäuser im Bestand liegt bei 1293.- Euro/m². Für Neubauhäuser wird ein durchschnittlicher Kaufpreis von 1949.- Euro/m² verlangt, das entspricht einer Steigerung von 10,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eigentumswohnungen die älter als 3 Jahre sind mit ca. 717.- Euro/m² vergleichsweise günstig. Für neugebaute Eigentumswohnungen liegt der Preis bei durchschnittlich 2405.- Euro/m².

Die Mietpreise für Wohnungen liegen bei etwa 5,34 Euro/m². Für Häuser im Bestand wird eine Durchschnittsmiete von 6,05 Euro/m² erzielt, Neubauten liegen bei 7,19 Euro/m².

Die Preise in Hückelhoven für Neubauten liegen im Vergleich zum Kreis etwas niedriger. Nach wie vor hängt der Preis aber immer von der individuellen Lage ab. Der Durchschnittspreis für Einfamilien- und Doppelhäuser im Bestand liegt bei 1419.- Euro/m², gegenüber 2018 konnte eine Steigerung von 16,5 Prozent verzeichnet werden. Für Neubauhäuser wird ein durchschnittlicher Kaufpreis von 1899.- Euro/m² verlangt. Eigentumswohnungen die älter als 3 Jahre sind mit ca. 1037.- Euro/m² vergleichsweise günstig. Für neugebaute Eigentumswohnungen liegt der Preis bei durchschnittlich 2251.- Euro/m².

Die Mietpreise für Wohnungen im Bestand liegen bei etwa 5,98 Euro/m², für neugebaute Wohnungen bei 7,74 Euro/m². Häuser im Bestand haben eine Durchschnittsmiete von 6,13 Euro/m², Neubauten liegen bei 8,37 Euro/m².

© Century 21 Deutschland • ImpressumDatenschutzerklärungScam WarnungAnmeldung
Jedes Century 21 Büro ist rechtlich und wirtschaftlich ein selbstständiges Unternehmen.
 Weserstraße 5 I 41836 Hückelhoven